Unsere Geschichte

Seit April 2014 haben Unternehmen und öffentliche Einrichtung die Möglichkeit, ihre nicht mehr benötigten IT-Geräte an die Stiftung AfB social & green IT zu übergeben. 

Gebrauchte IT-Geräte schaffen Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

Wir bieten Privatpersonen, Schulen, Institutionen sowie Unternehmen die Möglichkeit, diese nach einer zertifizierten Datenlöschung und Wiederaufbereitung zu erwerben. So werden Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap geschaffen und die Umwelt wird geschont.

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen können mit Hilfe ihrer nicht mehr benötigten IT-Geräte dazu beitragen, dass Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap geschaffen werden sowie dazu beitragen, dass Ressourcen geschont werden.

Die von engagierten Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellten PCs, Notebooks, Drucker, TFTs und Mobiltelefone werden von unserer Partnerin GEWA aufbereitet, um sie anschliessend in die Hände neuer Nutzer zu bringen. Gemeinsam mit der GEWA können wertvolle Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung erfolgreich geschaffen werden. Die Mitarbeiter der GEWA übernehmen die im AfB-Prozess anfallenden Aufgaben vom Wareneingang über die Geräteerfassung, Datenlöschung, Hardwaretest bis hin zur Reinigung und Reparatur der Geräte, die Firmen der Stiftung AfB überlassen.

Durch weitere Kooperationspartner, die der Stiftung AfB ihre nicht mehr benötigten IT-Geräte überlassen, werden weitere hochwertige und sinnvolle Arbeitsplätze entstehen. Auch Privatpersonen tragen durch den Kauf der aufbereiteten Geräte so massgeblich dazu bei, dass ein Arbeitsangebot für ansonsten am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen mit Behinderung entsteht und darüber hinaus auch die Umwelt geschont wird. Die Kunden erwartet hier eine persönliche Beratung sowie Services rund um das Angebot an IT wie Geräteinstallation, Daten-Rettung und Viren-Löschung.